Seit 1942

1942 gründete Sebastian García Alcaraz zusammen mit anderen Familienmitgliedern seine eigene Gerberei, wobei er seine Berufserfahrung nutzte. Es waren schwierige Jahre, aber mit Mühe and Hingabe wurden alle Probleme überwunden und Schritt für Schritt wurde das Vorhaben gefestigt. Das Leben der Firma wurde vom ersten Moment an von einer konstanten Weiterentwicklung geprägt, was sowohl den technischen Bereich als auch die Geschäftsräume betrifft. Die Familie begann mit der manuellen Verarbeitung von Pferdehäuten für Reitgeschirr, wobei die pflanzliche Gebmethode gebraucht wurde, bis sie, Ende de 50-er Jahre, damit anfing, chromgegerbte Rinderhüate für die Schuhindustrie herzustellen. Die Räumlichkeiten wurden vergrössert, um Platz für neue Maschinen zu schaffen und um eine Produktionssteigerung zu ermöglichen.1970 wurde eine neue Fabrik eingeweith, die bis heute der Firmensitz und die über die Jahre erweitert wurde. Die Gruppe der Aktionäre hat sich im Laufe der Jahre auch verändert, bis, nach mehreren verschiedenen Namen, 1974 die FirmaSEBASTIAN GARCIA E HIJOS, S.A. entstand.